Das Sihl-Hochtal vor dem Bau des Stausees, Band 1: Ober-Binzen


Das Sihl-Hochtal vor dem Bau des Stausees, Band 1: Ober-Binzen

CHF 79.00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Zum Buch:

Das Buch beschreibt spannend und anregend, mit vielen originalen Bildern reich illustriert, die Geschichte der Bewohner des Sihl-Hochtals bei Einsiedeln. Über die Jahrhunderte belebten und prägten sie das Landschaftsbild. Durch den Bau des Stausees in den dreissiger Jahren waren sie gezwungen, ihre „Heimetli“ zu verlassen.

Interviews mit Zeitzeugen geben einen Einblick in eine ländliche, vergangene Welt, ohne Wasser und Strom in Haus und Stall, wo noch ohne technische Mittel ein von mühevoller Handarbeit geprägter Alltag herrschte.

Besuchen wir die Bewohner ein letztes Mal. Lassen wir uns einweben in das sinnliche Erleben jener Zeit, die uns so ferne dünkt, um das Erfahrene zurückzulassen, als das, was es war und nie mehr so sein wird.

 

Zur Autorin:

Marlis Schuler-Kälin - Geboren und aufgewachsen in Einsiedeln
Gelernte Damenschneiderin, heute Hausfrau, Malerin und Buchautorin.
1989 weckte ein Foto aus der Zeit vor dem Stau des Sihlsees ihr Interesse für die Menschen und Häuser der früheren Sihlebene. In der Zwischenzeit sammelte sie Zeitgeschichtliches, Nachrichten, Anzeigen, Bilder und Berichte ehemaliger Bewohner. Erste Publikationen erschienen im Einsiedler Anzeiger und im Buch «Der Sihlsee» von Karl Saurer. Da die Recherchen für die ca. 100 Häuser des einstigen Seegebietes noch Jahre in Anspruch nehmen entschloss sie sich das Gebiet in «die Viertel» zu unterteilen. Mit dem ersten Band: «Das Sihl-Hochtal, vor dem Bau des Stausees», Geschichten der Liegenschaften und deren Bewohner in Ober-Binzen ist nun nach langjähriger Forschungsarbeit der nördliche Teil, vom Hüenermattdamm bis an die Grenzen von Gross abgeschlossen.


Hardcover | 215 S. | 2004

Diese Kategorie durchsuchen: ars historica