ars historica

ars historica


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

 

AUFBRUCH UND WIDERSTAND

Das Kloster Einsiedeln im Spannungsfeld von

Barock, Aufklärung und Revolution

Die Geschichte der Innerschweiz muss neu geschrieben werden. 

Am 3. Mai 1798 rückten über sechstausend französische Soldaten in Einsiedeln ein.

Nur wenige Stunden zuvor waren die Mönche um ihr Leben geflohen. Ungeschützt mussten sie ihr berühmtes Kloster zurücklassen, das nun der Plünderung freigegeben und schon bald für aufgehoben erklärt wurde.

Für das Kloster Einsiedeln bildet dieser Frühlingstag eine epochale Zäsur. Er bedeutet das Ende der Jahrhunderte alten gefürsteten Reichsabtei mit ihren weitverzweigten Herrschaften. Wie kam es soweit? Wie versuchten die Benediktiner, der nahenden Gefahr zu entrinnen? Und welcher Zusammenhang besteht zu den aufklärerischen Ideen, die Ende des 18. Jahrhunderts auch in die Innerschweiz vordrangen und die Einsiedler Mönche zu einer Stellungnahme herausforderten?

Mit seiner überaus packenden Dissertation beleuchtet der Einsiedler Benediktiner Pater Thomas Fässler ein spannendes, bisher wenig erforschtes Kapitel der Geschichte des Klosters Einsiedeln mit Bezügen weit über die Grenzen der damaligen Eidgenossenschaft hinaus.

Autor: Thomas Fässler

kartoniert - broschiert | 643 S. | 2019

48.00 *
Sebastian Peregrin Zwyer von Evebach war ein äusserst erfolgreicher Kriegsmann, Diplomat und Politiker des 17. Jahrhunderts. Seine Karriere begründete er im aktiven Kriegsdienst: von 1610 bis 1642 befand er sich ununterbrochen in habsburgischen Regimentern und brachte es bis zum Feldmarschall-Leutnant der österreichisch-kaiserlichen Armeen; 1653 war er Kommandant der Luzerner Truppen, um den Bauernaufstand niederzuschlagen; 1656 führte er im ersten Villmergerkrieg die urnerischen Truppen gegen die Zürcher im Raume Hirzel-Pfäffikon-Rapperswil.
166.00 *
Peregrin Zwyer von Evebach war ein äusserst erfolgreicher Kriegsmann, Diplomat und Politiker des 17. Jahrhunderts. Seine Karriere begründete er im aktiven Kriegsdienst: von 1610 bis 1642 befand er sich ununterbrochen in habsburgischen Regimentern und brachte es bis zum Feldmarschall-Leutnant der österreichisch-kaiserlichen Armeen; 1653 war er Kommandant der Luzerner Truppen, um den Bauernaufstand niederzuschlagen; 1656 führte er im ersten Villmergerkrieg die urnerischen Truppen gegen die Zürcher im Raume Hirzel-Pfäffikon-Rapperswil.
100.00 *
Sebastian Peregrin Zwyer von Evebach war ein äusserst erfolgreicher Kriegsmann, Diplomat und Politiker des 17. Jahrhunderts. Seine Karriere begründete er im aktiven Kriegsdienst: von 1610 bis 1642 befand er sich ununterbrochen in habsburgischen Regimentern und brachte es bis zum Feldmarschall-Leutnant der österreichisch-kaiserlichen Armeen; 1653 war er Kommandant der Luzerner Truppen, um den Bauernaufstand niederzuschlagen; 1656 führte er im ersten Villmergerkrieg die urnerischen Truppen gegen die Zürcher im Raume Hirzel-Pfäffikon-Rapperswil.
166.00 *
Der Stellenwert des innerschweizerischen Kulturraums ist in der modernen Welt eher klein. Vielfach bewegt sich die "herrschende Meinung" über diese Regionen in einem Spektrum, das vom "gesunden Hirtenleben" bis zum "erzkonservativen Bauern" reicht, also nicht über Clichés hinauskommt. Diese Studie versucht, Denken, Fühlen und Handeln der Urner von "innen" darzustellen und den mentalen Horizont und das Weltbild dieses Kantons in einer ganzheitlich-vernetzten Sicht zu erfassen.
30.00 *
Die publizistische Dokumentation aus einer repräsentativen Auswahl von Zeitungen aller politischen Richtungen führt von der »Machtergreifung« Ende Januar 1933 durch die entscheidenden Phasen der vom Hitlerregime erzwunge­nen Absicherung seiner Macht über die Ausweitung seines Herrschaftsbereichs bis zu dem von ihm ausgelösten Zweiten Weltkrieg am l. September 1939.
23.00 *

«Soviel Wesentliches geschieht in drei keinen Jahrmillionen auch wieder nicht, dass man nicht versucht sein könnte, es auf dreihundert S. zu sagen." Dieses Buch hat über die herkömmlichen Geschichtsdaten einen Raster der entscheidenden Entwicklungen und bedeutsamen Ereignisse der Menschheitsgeschichte. Zugleich bietet es einer immer orientierungsloseren Welt überzeugende Bezugspunkte für ihr Selbstverständnis. Es liefert nicht nur kompetente Information, sondern ist zugleich eine Mahnung. "Man unterlässt nicht ungestraft die Weitergabe einer Ethik.»

L'Auteur: Pierre Chaunu

kartoniert - broschiert | 352 S. | 1996

23.00 *

Le lieu de Cannes est assis sur le Levant et sur le Midi, y ayant sur la sommité du rocher, un château fort bâti à l’antique, anciennement appelé Château Marseillin et depuis Château Franc. La vieille ville est bâtie contre le roc en pente aboutissant à la mer. Il y a 171 maisons, la plupart petite; les rues sont étroites, sans boutiques ni commerce; le tout entouré de murailles où il y a trois entrées dont à deux ponts-levis, y ayant apparence avoir été bâties tant pour la sûreté que pour éviter l'incursion des pirates de mer...

L'Auteur: Daniel Blasco

kartoniert - broschiert | 155 S. | 1998

16.50 *

Lieu d'habitation, de déplacements ou de loisirs, l'espace européen recouvrant l'Arc Alpin reste méconnu dans sa dimension d'ensemble. Il y a au moins trois raisons à cela. Historiquement déjà, l'Arc Alpin n'est pas un foyer culturel important et il ne retient pas particulièrement l'attention des États. Cette réalité d'une zone relativement vide de puissance politique et de dynamisme culturel perdure jusqu'à aujourd'hui.

L'Auteur: Gérard-François Dumont, Anselm Zurfluh (Hrsg.)

kartoniert - broschiert | 160 S. | 1998

23.00 *
Das vorliegende Buch erzählt von berühmten gekrönten Frauengestalten – drei Königinnen, einer Zarin und einer Herzogin -, deren besondere Leidenschaft das Reiten war. Der Autor, selbst sein Leben lang begeisterter Reiter und Fahrer, erzählt aus dem Reiterleben dieser fürstlichen Damen besonders interessante Episoden, Amouren nicht ausgeschlossen.
13.00 *
Neben Graubünden ist St. Gallen der einzig Schweizer Kanton, der an drei ausländische Staaten grenzt. Und die Grenzen werden nicht durch hohe Berge gebildet, sondern durch das Wasser von Alpenrhein und Bodensee. Nie vorher in der Geschichte gestalteten sich die Beziehungen St. Gallens zu Baden, Württemberg, Bayern, Vorarlberg und Liechtenstein so intensiv wie in der Zwischenkriegszeit und nie wurden sie so abrupt unterbrochen – mit Ausnahmen zu Lichtenstein - wie in den Jahren 1918 bis 1939.
21.80 *

Staatsminister Ingenieur Alfred Ilg (1854-1916), von 1879 bis 1906 am Hof des Königs und Kaisers Menelik II. in Äthiopien, gehört zu den bedeutendsten Auslandschweizern. Er ist der markanteste Thurgauer in ausländischen Zivildiensten und der hervorragendste Ausländer, der je in Äthiopien gelebt hat und dessen Spuren im Lande noch immer - ein Jahrhundert danach - unübersehbar sind.

Autor: Heribert Küng

kartoniert - broschiert | 186 S. | 1999

22.50 *
Diese Analyse des Zweiten Weltkrieges beschreibt nicht nur "wie es gewesen ist", sondern "warum es so geschehen ist". Hauptthema und Kern der Darstellung sind daher die grundlegenden politischen und militärischen Entscheide des Zweiten Weltkrieges. Das Schwergewicht liegt dabei nicht auf dem Gebiet der ideologischen Auseinandersetzung, sondern auf dem Gebiet staatlicher Machtpolitik. Die grossen strategischen Entscheidungen sind im Mittelpunkt der Darstellung. In einfacher und klarer Art gelingt es Hans Simmler, einem interessierten Leser das Zustandekommen der politischen und militärischen Entscheidungen darzulegen, die vor über 50 Jahren die Welt erschütterten und bis heute nachwirken.
40.00 *

Le présent livre prétend au rappel de la mémoire historique commune au défunt Royaume de Sardaigne, dans la germination de l'unification italienne, mais aussi dans la construction définitive de la France. Ce dernier point peut interpeller un large public puisqu'il concerne un Etat pour le moins bilingue et toutefois pluriséculaire. L'Europe se fait: quelle qu'en soit la direction, il est bon de connaître son histoire au XIXe siècle, grande époque de la fondation des Etats nationaux. Un passé toujours vivant.

L'Auteur: Thierry Couzin

kartoniert - broschiert | 220 S. | 2001

23.00 *
Die Geschichte des Seminars auf der Luzerner Musegg widerspiegelt die kommunale Schulpolitik des 20. Jahrhunderts und zeigt ein schrittweises Professionalisieren der Aus­bildung angehender Lehrerinnen und Lehrer auf. Der Bericht über das Werden und Vergehen dieser städtischen Schule ergibt ein faszinierendes Kapitel lokaler Mentalitäts- und Kulturgeschichte.
12.00 *

Das Buch beschreibt spannend und anregend, mit vielen originalen Bildern reich illustriert, die Geschichte der Bewohner des Sihl-Hochtals bei Einsiedeln. Über die Jahrhunderte belebten und prägten sie das Landschaftsbild. Durch den Bau des Stausees in den dreissiger Jahren waren sie gezwungen, ihre „Heimetli“ zu verlassen.

Autor: Marlis Schuler-Kälin

Hardcover | 236 S. | 2008

49.00 *

Der hier veröffentlichte Bericht ist gleichsam das Tagebuch einer «Pilgerfahrt zu dem Heiligen Lande» und nach Jerusalem. Die Schilderung des Besuchs der Heiligen Stätten, abgeschlossen mit der Erhebung zum Ritter des Heiligen Grabes, ist sicher das zentrale Anliegen des Verfassers und erhebt gewiss einen religiösen Anspruch. Aber darüber hinaus lässt der Bericht die ganze Pilgerreise sehr lebendig miterleben.

Autor: P. Odo Lang OSB (Hrsg.)

Hardcover | 208 S. | 2008

34.00 *

«Ce livre est une version légèrement modifiée du mémoire que j'ai rédigé en 2003 à l’Université d’Aix-en-Provence en tant que contribution à l’histoire européenne contemporaine. Le thème en est la naissance de la Coopérative Européenne en partant des idées fondamentales, de leur mise en application et leur développement théorique et pratique jusqu’à ce jour. Je vis à Longo maï depuis 1973 et j'ai donc suivi son évolution de près depuis l'origine.»

L'auteur: Beatriz Graf (Trixie)

Softcover | 176 S. | 2006

18.00 *

Das Buch beschreibt spannend und anregend, mit vielen originalen Bildern reich illustriert, die Geschichte der Bewohner des Sihl-Hochtals bei Einsiedeln. Über die Jahrhunderte belebten und prägten sie das Landschaftsbild. Durch den Bau des Stausees in den dreissiger Jahren waren sie gezwungen, ihre „Heimetli“ zu verlassen.

Autor: Marlis Schuler-Kälin

Hardcover | 232 S. | 2005

49.00 *

Longo maï – Revolte und Utopie. 1973 startet ein Handvoll Jugendlicher aus Österreich, Deutschland und der Schweiz das hoffnungsvolle Projekt einer „Europäischen Kooperative“ mit dem Namen Longo maï. Beatriz Graf, seit den ersten Stunden dabei, beschreibt detailliert die Entstehung und die Geschichte dieser einzigartigen Europäischen Pioniersiedlungen. Zum ersten Mal gewährt eine Insiderin Einblick in das sagenumwobene Longo maï und geht der Frage nach, was aus der globalen Lebensalternative geworden ist und wie sich Longo maï in 30 Jahren entwickelt und verändert hat.

Autor: Beatriz Graf (Trixie)

Softcover | 176 S. | 2006

18.00 *

Das Buch beschreibt spannend und anregend, mit vielen originalen Bildern reich illustriert, die Geschichte der Bewohner des Sihl-Hochtals bei Einsiedeln. Über die Jahrhunderte belebten und prägten sie das Landschaftsbild. Durch den Bau des Stausees in den dreissiger Jahren waren sie gezwungen, ihre „Heimetli“ zu verlassen.

Autor: Marlis Schuler-Kälin

Hardcover | 215 S. | 2004

49.00 *

Durch minutiöse Recherchen in den Archiven der Städte Estavayer, Murten und Romont  gelingt es dem Autor, eine eingehende Untersuchung zur Funktion und Tätigkeit des Priesters im Spätmittelalter vorzulegen.Dabei fokussiert Peter Jäggi auf die Themenbereiche: private und gemeinschaftliche Lebensumstände der Priester, Aspekte der Religiosität und des Pfarreilebens, Predigtwesen, Beziehungen.

Autor: Peter Jäggi

kartoniert - broschiert | 546 S. | 2004

26.00 *
Seit hunderten von Jahren pilgern jährlich Hunderttausende nach Einsiedeln. Ihr Ziel ist die Schwarze Madonna. Sie erhoffen sich durch ihre Fürbitte Hilfe bei Krankheiten, Not, Unglücksfällen. Noch heute sind Votivgaben, Gemälde oder Gegenstände, die Gläubige in der Klosterkirche deponieren, Zeichen des Dankes oder der Bitte um Hilfe. Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung führt in die Geschichte des Votivbrauchtums, speziell des Einsiedler Votivbrauchtums, ein, erläutert anhand sprechender Beispiele politische und religionshistorische Zusammenhänge und geht auf Fragen des Wunderglaubens ein.
15.00 *

Das Buch beschreibt spannend und anregend, mit vielen originalen Bildern reich illustriert, die Geschichte der Bewohner des Sihl-Hochtals bei Einsiedeln. Über die Jahrhunderte belebten und prägten sie das Landschaftsbild. Durch den Bau des Stausees in den dreissiger Jahren waren sie gezwungen, ihre „Heimetli“ zu verlassen.

Autor: Marlis Schuler-Kälin

Hardcover | 232 S. | 2013

65.00 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand